Danke #Heise danke – Der Heise Zeitschriften Verlag und das #Leistungsschutzrecht #LSR


Das mit dem Leistungsschutzrecht habt ihr mitbekommen? Nein? Hm, dann ab und diese Links lesen – keine Ausreden:

Nun legt der Heise Zeitschriften Verlag nach und erklärt unter anderem:

Wir akzeptieren keine Einschränkungen der Freiheiten und Möglichkeiten des Internet.

Daher legen wir Wert darauf, unseren Nutzern noch einmal klar öffentlich zu erklären, dass Links auf und kurze Textausschnitte/Snippets aus unseren Publikationen weiter höchst willkommen sind und dass dies weiterhin keiner Erlaubnis des Verlages bedarf oder gar Geld kostet. Selbstverständlich werden wir auch niemanden deswegen abmahnen oder auf eine andere Weise dagegen juristisch vorgehen. Als Richtlinie hier gilt: Erlaubt ist zum Beispiel die Übernahme der Artikelüberschrift nebst Anrisstext oder eine vergleichbare Textlänge.
Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/In-eigener-Sache-Der-Heise-Zeitschriften-Verlag-und-das-Leistungsschutzrecht-1815715.html

Das ist gut und richtig so. Daher kann ich auch diese „Snippets“ und Aussagen von Heise oberhalb in diesem Blog übernehmen und darauf verlinken. Wenn doch nur andere Verlage das auch so sehen würden. Schade.

Hier gibt es übrigens eine gute Auflistung von Verlagen, die für das LSR sind und außerdem einen tollen LSR-Link-Generator: http://leistungsschutzrecht-stoppen.d-64.org/

Aber das ich gegen das Leistungsschutzrecht bin ist schon rübergekommen, gell?😉