Der Schnullerbaum


Über diesen Baum wollte ich schon länger mal was schreiben, aber bisher hab ich ihn nur vor einigen Wochen fotografiert. Die letzte Zeit bin ich immer wieder hastig an ihm vorgegangen und ihn nicht weiter beachtet. Der Schnullerbaum. Er steht unweit von meiner Wohnung im Areal des Klinikum Frankfurt-Höchst in einem kleinen Park mit Sitzgelegenheiten und viel Grün. An den Ästen sind hunderte von Schnullern in allen Größen und Formen und Farben angebracht.

Am Schnullerbaum ist ein weißer Briefkasten angebracht, in dem Schnuller an die Schnullerfee eingeworfen werden können. Und ein Text auf dem Briefkasten gibt auch die nötigen Informationen dazu:

Schnullerbaum

Hier hängen Schnuller von stolzen Kindern, die ihren nicht mehr brauchen, weil sie jetzt groß sind.

Für jeden eingeworfenen Schnuller in diesen Schnullerkasten spendet die Firma NUK einen Euro. Das Geld geht an die Stiftung Lesen, die Kindern in verschiedenen Einrichtungen den Spaß an Büchern und am Lesen vermittelt.

Das finde ich richtig süß. So einen Schnullerbaum oder Initiative kannte ich noch nicht, bzw. war mir aus heimatlichen Krankenhäusern noch gar nicht aufgefallen. Es gibt sicherlich ähnliche Varianten oder Initiativen – aber der Schnullerbaum hier jedenfalls ist für alle sichtbar und auch so zu erkennen. Das finde ich klasse.

Eine Antwort zu “Der Schnullerbaum

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.