Wir rufen zur friedlichen Teilnahme an Blockupy-Kundgebung auf


Pressemitteilung der Piratenpartei Hessen:

(Frankfurt/Main) Die hessischen PIRATEN rufen zur friedlichen Teilnahme an der Blockupy-Kundgebung am 18. März 2015 auf. An diesem Tag ist die Eröffnung des Neubaus des Europäische Zentralbank (EZB) geplant.

»Angesichts der wirtschaftlichen Situation in Europa  gibt es aber nichts zu feiern. Die unsoziale und menschenverachtende Politik der Troika gefährdet die Demokratie in Griechenland und in ganz Europa.«, erklärt Alexander Schnapper, politischer Geschäftsführer der Piratenpartei Hessen. »Wir rufen dazu auf, bunt und kreativ gegen die Eröffnung der EZB zu demonstrieren. Von der hessischen Polizei erwarten wir, dass sie die Demonstration friedlich begleitet und die Demonstranten schützt.«

Die Piratenpartei setzt sich in ihrem Europawahlprogramm dafür ein, dass die Krise der Banken nicht weiter den Steuerzahlern zur Last fällt. Die Piraten fordern unter anderem schärfere Eigenkapitalvorschriften für Geschäftsbanken und Einschränkungen bei der Geldschöpfung durch Kredite zum Zwecke von Finanzspekulationen.

Die PIRATEN werden vor Ort als Demo-Beobachter den Verlauf der Demonstration verfolgen und dokumentieren.

Unsere Meldung, bzw. mein Zitat wurde in unterschiedlichen Medien aufgegriffen und zitiert, im Piratenwiki Pressespiegel zu finden, 17.3.15