Global Marijuana March in Frankfurt am 9.5., 14 Uhr #gmm


Am Samstag, den 9. Mai 2015 startet um 14 Uhr der “Global Marijuana March” am Opernplatz in Frankfurt. Der Protestmarsch, der in Frankfurt bereits zum 11. Mal durchgeführt wird, setzt sich für die Legalisierung
von Cannabis als Rohstoff, Medizin und Genussmittel ein. Alexander Schnapper, politischer Geschäftsführer der hessischen Piraten, kündigt an, dass dort Hanfsamen verteilt werden: „Hanfsamen sind reich an Omega-3-Fettsäuren und können Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung sein. Es ist eine Schande, dass es nicht möglich ist, Hanf einfach im eigenen Garten anzubauen.“

In Stuttgart hatte eine Ankündigung der Piraten, Hanfsamen verteilen zu wollen, zu massiven Reaktionen der Polizei geführt. Neben Flyern, Aufklebern, Longpapers und Feuerzeugen hatten einige Teilnehmer auch Hanfsamen in kleinen Plastiktütchen mit dem Aufdruck “Gebt das Hanf frei. Für eine pragmatische und vorurteilsfreie Suchtpolitik.” abgefüllt dabei. Diese Tütchen mit Hanfsamen waren aber der Polizei ein Dorn im Auge. Nachdem der Vorsitzende des Kreisverbands über Twitter die Nachricht verbreitet hatte, dass die Piraten auf dem GMM Tütchen mit Hanfsamen verteilen wollen, wurde von der Polizei mitgeteilt, dass das Verteilen von Hanfsamen zu unterlassen sei. Es stelle den Anfangsverdacht einer Straftat dar. Während der Demonstration wurden 215 Tütchen von der Kriminalpolizei beschlagnahmt.

Quelle: Pressemitteilung Piratenpartei Hessen, 07.05.2015

Poster_frankfurt_RGB_A6