Fahrradfahren verboten! Schilder verstehen mit @AWidmannMauz #CDU- #dankhelm


Es ist auch nicht einfach als PolitikerIn. Sicherlich der Sommerhitze geschuldet entstand folgendes Foto. Dort wurden 30 Helme (ich komme beim Zählen im Foto auf nur 21 sichtbare Fahrradhelme) vom BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur) an SchülerInnen der Grundschule Hechinger Eck in Tübingen übergeben. Das BMVI ist das Ministerium vom „PKW-Maut“-Minister Dobrindt – und die Aktion „dankhelm“ ist eine Initiative von Doro Bär von der CSU – die ich überparteilich richtig gut finde, ich selber fahre ja auch mehr mit dem Fahrradhelm seit meinem Fahrradunterfall.

In diesem Foto (ich hab die gelben Balken eingebaut, zur Anonymisierung der Kinder) jedoch befindet sich ein kleines Detail, was derzeit auch bei Twitter für Erheiterung sorgt. Na – habt ihr es gesehen?

cdu_helmaktion_fahrradverboten_tweet_widmannmauz_bearbeitet

Quelle: https://twitter.com/AWidmannMauz/status/623770948072808449

30 Helme vom für Grundschule Hechinger Eck in übergeben. Danke und Alex

Und schon das Detail gefunden? Ja? Richtig – es ist das „Fahrradfahren verboten“-Schild (Ge- oder Verbot, Verbot für den Radverkehr) welches sich im Vordergrund (das runde mit dem roten Rand und dem Fahrrad in der Mitte) befindet. Jetzt natürlich die Fragen, die uns alle bewegen (oder auch nicht) – wo sind die Fahrräder? Sind die sicher abgeschlossen und nicht verkehrsbehindernd abgestellt? Dürfen die Kinder die Fahrradhelme auch absetzen?😀

Nun denn, haben wir uns mal wieder amüsiert.

Und jetzt die Frage – fahrt ihr auch mit Fahrradhelm Fahrrad oder nicht?